Fabrik des Jahres 2013

Siemens siegt mit Gerätewerk Erlangen

Die Fabrik des Jahres/GEO

Das Gerätewerk Erlangen von Siemens hat den Gesamtsieg beim Wettbewerb „Fabrik des Jahres“ 2013 errungen. Die Fabrik des Jahres/Global Excellence in Operations (GEO) ist einer der härtesten Wettbewerbe für die produzierende Industrie in Deutschland und wird jährlich von der Fachzeitung Produktion und der Unternehmensberatung A.T. Kearney ausgerufen. Die Gewinner werden aufgrund ihrer Spitzenleistungen über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg prämiert.

„Diese Auszeichnung ist ganz klar eine Teamleistung und gilt allen Mitarbeitern des Gerätewerks. Wir freuen uns über diesen Erfolg und wollen natürlich auch künftig mit voller Kraft an der weiteren positiven Entwicklung unseres Werkes am Standort Erlangen arbeiten“, so Dr. Robert Neuhauser, CEO der Siemens Geschäftseinheit Motion Control Systems, zu der das Werk in Erlangen in der Frauenauracher Straße gehört.

Als besonders vorbildlich gelten im Gerätewerk die verschwendungsarme Arbeitsplatzgestaltung und die effiziente Gestaltung der Wertschöpfung. Einer der wesentlichen Erfolgsfaktoren hierfür ist das Vertrauen in die Eigenverantwortung der Mitarbeiter. Diesen wird ausreichend Spielraum gelassen, um neue Ideen zu entwickeln. Somit konnten unter anderem bereits ein durchdachtes Montagesystem, eine effiziente Logistik und Maßnahmen zur Kostenverbesserung verwirklicht werden. Durch die Begeisterung der Mitarbeiter und deren hohe Bereitschaft für Veränderung, gelang der bereits sehr guten Fabrik ein weiterer Leistungssprung, der nun mit dem Gesamtsieg des Wettbewerbs belohnt wurde.

'Produktion'

10.10.2013 - Fabrik des Jahres/GEO: Siemens siegt durch Konsequenz


27.11.2013 - Fabrik des Jahres: “Ausreichend Spielraum für neue Ideen”


Video

Fabrik des Jahres: Interview mit Manfred Kirchberger, Werkleiter Siemens-Gerätewerk Erlangen

Manfred Kirchberger, Leiter des Gerätewerks in Erlangen von Siemens Motion Control Systems, erklärt im Interview das Erfolgsrezept, mit dem das Werk den Gesamtsieg beim Wettbewerb Fabrik des Jahres/GEO errungen hat.