Modulare Softwarebibliothek

Verschiedene Kunststoffanwendungen – eine Bibliothek

Standardisierte Softwarebausteine

Die neue modulare Softwarebibliothek für Kunststoffmaschinen bildet die Grundlage für Ihre neuste Maschinengeneration.
Ob Extrusion, Blasformen, Spritzgießen, Thermoformen oder Temperaturregelung, für jede Anforderung gibt es für Sie die passende Lösung.


Einheitliche HW Basis

Die Hardwaregrundlage für alle Bestandteile der Kunststoffbibliothek bildet die neue SIMATIC S7-1500.
Durch die neue Controllergeneration und das dazugehörige Engineering-Framework TIA Portal, wird die Softwareerstellung noch einfacher und schneller.


Einschaltfertiges HMI

Alle Module der Softwarebibliothek beinhalten ein einschaltfertiges HMI.
Bei der Gestaltung der Bedienmasken wurde besonderen Wert auf Intuition und eine klare strukturierte Ansicht der einzelnen Funktionalitäten gelegt.



Standardbausteine der Kunststoffbibliothek

TCP = hochpräzise Temperaturregelung / Temperature Control

Das Temperaturregelungspaket TCP sorgt für eine hochpräzise Temperaturregelung und ist auf die Anforderungen der Kunststoffindustrie optimiert. Es bietet eine hervorragende Regelgüte für Heiz- und Kühlprozesse.

DRV = Antriebspaket für Extruder / Drive Package for Extrusion

Mit dem Baustein DRV (Drive) können Extruder in beliebiger Anzahl angesteuert und geregelt werden.

MOT = Motion Control / Bewegungsführung

Der Baustein MOT stellt technologiebezogene Motion-Control-Funktionen bereit und ermöglicht so die hochpräzise, achs-granulare Positionierung von elektrischen und hydraulischen Achsen,auch mit Gleichlauffunktionalität.

PCO = Parison Control / Wanddickenregelung

Der Baustein PCO realisiert die zur Wanddickenregelung nötige Parison-Control-Technologie. In Blasformmaschinen wird er für zur exakten Regelung des gewünschten Schlauchprofils eingesetzt.

ACL: Parametrierbare Ablaufsteuerung in Vorbereitung / Automatic Cycle

Über die Grundfunktionalität der bereits realisierten Bausteine und Standardapplikationen hinaus ein Baustein zur flexiblen Ablaufsteuerung (ACL) zyklischer Prozesse.

Vorteile im Überblick

  • Flexibel: Der Kunde bestimmt die Funktionalität seiner Maschine und kann sie bei Bedarf flexibel erweitern

  • Modular: Unabhägige, eigenständige Softwarebausteine erleichtern die Implementierung der Software in Ihr System

  • Zuverlässig: Die Applikationen basieren auf über viele Jahre weltweit gesammelten Erfahrungen und fundiertem Branchen Know-How.

  • Performant: Die kombnierte Software- und Hardwarekombination ermöglicht jedes Mengengerüst in hoher Performance

  • Produktiv: Durch aufeinander abgestimmte Hardware und Software reduziert sich die Entwicklungs- und Inbetriebnahmezeit erheblich.