Flexodruckmaschine in Reihenbauweise

Beschreibung

Flexodruck-Prinzip

Der Flexodruck ist ein Hochdruckverfahren, bei dem die Druckform aus einer elastischen Druckplatte (Klischee) besteht. Die dünnflüssige Farbe wird von der Rasterwalze auf das Klischee übertragen und von dort mit geringem Anpressdruck direkt auf den Bedruckstoff gedruckt.

Beispiellösung: Flexodruckmaschine in Reihenbauweise

Beispiellösung

Die Maschine ist modular aufgebaut, Motion Control und Automatisierung erfolgen zentral in einer SIMOTION D445. Die Druckwerke und Verarbeitungs-stationen (Prägung, Abgitterung etc.) werden durch DC-Motor-Module angetrieben und zentral angeordnet. Die Module, wie z.B. Abwickler, Aufwickler, Zugstationen werden wegen dem Leistungsausgleich über einen gemeinsamen Zwischenkreis zentral angeordnet. Wenn die Druckwerksmodule in der Maschine mechanisch getauscht und die entsprechenden Motoren entfernt werden, kann durch Deaktivieren bzw. Datensatzumschaltung flexibel auf diese Änderung der Maschinenmechanik reagiert werden.

Vorteile auf einen Blick - Unsere Lösungen für die Flexodruckmaschine

Anforderunge/Lösungen für Flexodruckmaschinen in Reihenbauweise

Anforderungen

Lösungen

Hohe Produktgüte ist bestimmt

durch Regelgüte von Gegendruck- und Plattenzylinder

- Virtueller Master für alle Achsen

- Schnelle Regelkreise mit DSC

Anbindung von Fremdsystemen

für Bahnbeobachtung und Registerregelung

- Impulsgebernachbildung mit TM41 auch für virtuelle Achsen.

Viele Achsen

gleicher Leistung:

- 2-Achsmodule mit min. Platzbedarf

- S120 Compact Motor Module

Lange Motorleitungen

am gemeinsamen Zwischenkreis:

- Active Interface Module (AIM) bei Active Line Einspeisungen (ALM) für saubere Netze

- Preiswerte Basic Line (BLM) Einspeisemodule

Variable Formatzylinder

mit variablen Trägheitsmomenten

- Mechatronische Werkzeuge

- Schnelle Regelkreise mit DSC

Verschiedene Druckverfahren

kombiniert in einer Maschine:

- AC Einachs Motormodul mit DC Motormodulen mischbar - Deaktivieren von Komponenten zum Austausch von Druckmodulen