SIMOCODE pro mit SIVACON S8

Optimal im Einsatz

SIMOCODE pro wird in SIVACON S8 in Festeinbau-, Steck- oder Einschubtechnik eingesetzt und ermöglicht den Aufbau leistungsfähiger und zugleich äußerst platzsparender, kommunikationsfähiger Verbraucherabzweige.

Dank des Initialisierungsmoduls für SIMOCODE pro finden Schaltanlage und Motormanagement-System noch enger zusammen:
eingesetzt bei Einschubtechnik in Motor Control Centern wird das Initialisierungsmodul fest in der Schaltanlage integriert. Damit werden abzweigbezogene Parameter- und Adressdaten genau diesem Abzweig zugeordnet. Beim Austausch eines Einschubmoduls parametriert sich so das neue Einschubmodul automatisch aus dem Initialisierungsmodul in der Schaltanlage.

 



Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Automatische Hinterlegung der Geräteparameter und Geräteadresse im Initialisierungsmodul im Motor-Control-Center und aus diesem geladen (initialisiert)

  • Abzweigbezogene Parameter- und Adressdaten genau diesem Motorabgang zugeordnet

  • Tausch eines MCC-Einschubmoduls ohne spezielle SIMOCODE Kenntnisse

  • Keine manuelle Adressierung und Parametrierung von SIMOCODE mehr notwendig, wodurch der Betrieb der Schaltanlage vereinfacht wird

  • Keine Fehlbedienung der Schaltanlage bei einem Einschubwechsel

  • für SIMOCODE pro S und SIMOCODE pro V



SIMOCODE pro Initialisierungsmodul

Dank des Initialisierungsmoduls für SIMOCODE pro finden Schaltanlage und Motormanagement-System noch enger zusammen: eingesetzt bei Einschubtechnik in MCCs wird das Initialisierungsmodul fest in der Schaltanlage integriert. Ihr Vorteil: abzweigbezogene Parameter- und Adressdaten werden genau diesem Abzweig zugeordnet und beim Tausch eines Einschubmoduls wird das Neue automatisch neu parametriert.