Kommunikation

Die ET 200S Motorstarter lassen sich an die bewährten Bussysteme PROFIBUS und PROFINET anbinden. Somit kann beispielsweise die Rechenleistung der zentralen SIMACTIC S7-300 direkt in die dezentrale Peripheriesystem SIMATIC ET 200S verlagert werden. Das entlastet zentrale Steuerungen. Zudem ermöglicht dies schnelle Reaktionszeiten auf zeitkritische Signale.

Verlagerung der Rechenleistung in die SIMATIC ET 200S

Ihre Vorteile mit den kommunikationsfähigen ET 200S Motorstartern – auf einen Blick:

  • Diagnosemeldungen können an übergeordnete Steuerungen gemeldet werden

  • Betriebsdaten können beispielsweise über PCS 7 Faceplates visualisiert werden

  • Auch fehlersichere Signale können bis SIL 3 / PL e mit fehlersicheren Steuerungen ausgetauscht werden

Austausch von fehlersicheren Signalen via PROFIsafe