Motorstarter SIRIUS M200D

Motorstarter SIRUS M200D für AS-Interface

Die SIRIUS Motorstarterfamilie bietet zwei verschiedene Varianten des M200D zur Kommunikation über AS-Interface: Basic und Standard.

Die dezentralen Motorstarter sind preisgünstig und in hoher Schutzart IP65 verfügbar.

Der Motorstarter M200D Basic bewährt sich durch seine einfache Inbetriebnahme über lokale Einstellelemente mit DIP-Schalter oder Drehpotentiometer und ein umfangreiches Diagnosekonzept auch über AS-Interface.

Die einfache Parametrierung des Motorstarters M200D Basic wird in der Animation kurz und präzise veranschaulicht:

Inbetriebnahme vom Motorstarter SIRIUS M200D

Erleben Sie wie schnell die Inbetriebnahme des Motorstarters SIRIUS M200D Basic ist. In nur 6 Schritten lässt sich die Inbetriebnahme des Motorstarters spielend einfach realisieren. Das spart Zeit!


Der M200D Standard zeichnet sich durch höchste Flexibilität in der Parametrierbarkeit vieler Funktionen und Grenzwerte aus. Als Weltneuheit bietet er die Möglichkeit der Parametrierung, des Auslesens von Statistikdaten und Messwerten, sowie der Diagnose über AS-Interface. In elektronisch schaltender Ausführung ist der M200D Standard auch mit Sanftstartfunktion verfügbar.


Motorstarter SIRIUS M200D für PROFIBUS/PROFINET

Die intelligenten, hochflexiblen Motorstarter M200D für PROFIBUS und PROFINET sind die funktionsstärksten, kommunikationsfähigen Geräte der SIRIUS Motorstarter Familie in hoher Schutzart IP65 und für PROFIBUS und PROFINET Kommunikation.

Die besonders robusten Motorstarter zeichnen sich durch eine Vielzahl an flexibel zu parametrierenden Funktionen aus und sind modular aus einem Motorstartermodul und dem jeweiligen Kommunikationsmodul (PROFIBUS oder PROFINET) aufgebaut.

Die elektronisch schaltende Variante der Starter ist jeweils mit integrierter Sanftstartfunktion verfügbar.


Vorteile auf einen Blick

Ihr Vorteil mit dem M200D…

…für AS-Interface

…für PROFIBUS/PROFINET

Hohe Verfügbarkeit Ihrer Anlage, kostengünstiger Gerätetausch

Schneller Gerätetausch durch steckbare, fehlersichere Verdrahtung von Netz und Motorleitung sowie robuste M12 Anschlusstechnik (Basic und Standard)

Modularer Aufbau bestehend aus Motorstartermodul und Kommunikationsmodul ermöglicht einen schnellen und kostengünstigen Gerätetausch bei laufendem Bus

Investitionsschutz

Motorvollschutz durch integrierten Kurzschlussschutz, Überlastschutz und Temperatursensor (PTC, TC)

Geringer Bestell- und Lageraufwand

Nur zwei Gerätevarianten und Weitbereich bis 5,5 kW sorgen für geringe Varianz (Basic und Standard)

Modularer, flexibler Aufbau bestehend aus Motorstartermodul und Kommunikationsmodul

Schnelle Inbetriebnahme und Flexibilität im Servicefall

AS-i Basic:
Schnelle und einfache Vor-Ort-Parametrierung über DIP-Schalter

AS-i Standard:
Zentral in der Steuerung

Komfortable Parametrierung über PROFIBUS/PROFINET aus STEP 7 und mit Datensätzen aus dem Anwenderprogramm; mit PROFINET im Falle eines Gerätetausches automatische Nachparametrierung dank Nachbarschaftserkennung

Erhöhte Anlagensicherheit

Integrierter Reparaturschalter mit drei Schlössern abschließbar (mehrstufiger Service)

Hohe Transparenz und Reaktionsschnelligkeit

Verschiedene Diagnosemöglichkeiten über LEDs und über AS-Interface

Umfangreiches Diagnosekonzept über Datensätze via Busprotokoll

Vereinfachte, zentrale Anlagenüberwachung

  

M200D für PROFINET:
Drei Logbücher für Gerätefehler, Auslösungen des Motorstarters und Ereignisse mit Zeitstempel

Energieverbrauch reduzieren und Geld sparen

  

Effizientes Energiemanagement dank PROFIenergy auf PROFINET

Optimierte Prozesse

  

Vollständige Anlagenüberwachung über Statistikdatensatz, Schleppzeiger und Stromwertüberwachung mittels Datensätzen