Modulares Sicherheitssystem SIRIUS 3RK3

Schutztürüberwachung und Zuhaltung

Die effektive Schutztürüberwachung ist mit dem Modularen Sicherheitsschaltgerät SIRIUS 3RK3 einfach möglich. Je nach Betriebsart - Normal-, Service- oder Fehlerfall - können mit vorkonfigurierten Bausteinen einfach Schutztür-Überwachungen parametriert werden. Damit wird die Schutztür-Überwachung zum Kinderspiel und die Produktivität der Anlage gesteigert.




Muting

Müssen Materialien zur Weiterbearbeitung in einen oder aus einem Gefahrenbereich transportiert werden, können die Öffnungen der Zufahrtswege so groß sein, dass auch eine Person in den Gefahrenbereich hineingreifen oder hineingehen kann. Die Anforderung ist einerseits Personen beim Eindringen in den Gefahrenbereich vor Schaden zu schützen und andererseits die Materialien automatisch ungehindert passieren zu lassen. Dafür wird eine spezielle Sicherheitsschaltung verwendet, die die Öffnung zum Gefahrenbereich mit einer berührungslos wirkenden Schutzeinrichtung (BWS) überwacht und beim Materialtransport kurzzeitig die Schutzeinrichtung deaktiviert bzw. "überbrückt".

Das MSS unterstützt die 3 gängigsten Mutingarten:

  • 2-Sensor-Parallel Muting

  • 4-Sensor-Parallel Muting

  • 4-Sensor-Sequenziell Muting



Ansteuern von sicherheitsgerichteten AS-i-Ausgängen

Das MSS 3RK3 Advanced kann bis zu 12 unterschiedliche sicherheitsgerichtete AS-i-Ausgänge ansteuern. Zu diesem Zweck werden auf Basis der sicheren Logik innerhalb der MSS Schaltbefehle generiert. Diese Schaltbefehle bekommen jeweils eine AS-i-Adresse zugewiesen und können als "Broadcast-Signale" auf den AS-i Bus gelegt werden. Die Zuordnung eines "Broadcast-Signals" zu einem sicheren AS-i Ausgang erfolgt direkt am Slave selbst.




Querverkehr

Mit dem MSS Advanced ist es möglich Signale zwischen mehrere MSS’en über AS-Interface auszutauschen. Die Zuordnung der Signale zu den MSS Stationen erfolgt durch die Parametriersoftware MSS ES an der jeweiligen MSS. Des weiteren können übergeordnete sicherheitsgerichtete Abschaltbefehle z.B. von einem Anlagen Not-Halt zur Abschaltung aller Sicherheitszellen über AS-i einfach eingebunden werden.