Relais-Freigabekreise

SIRIUS Sicherheitsschaltgeräte mit Relais-Freigabekreisen bieten mit paarweise zwangsgeführten Arbeits- und Rückführkontakten ein echtes Plus an Sicherheit. Verschweißt einer der Kontakte, übernimmt der andere die Abschaltung des Stromkreises. Ein zwangsgeführter Rückführkontakt (Öffner) übernimmt dann die Fehlererkennung des gestörten Arbeitskontaktes (Schließer). Zur Erhöhung der Anzahl der Freigabekreise sind Erweiterungsgeräte erhältlich. Für Zweihand-Bedienpulte in Pressensteuerungen dient das Pressensteuergerät 3TK2834 als sicheres Auswertegerät.

Erweitert wird die Reihe der Sicherheitsschaltgeräte mit Relais-Freigabekreisen durch die neuen 3TK2826. Über DIP-Schalter an der Frontseite der Geräte können bis zu 8 Parameter konfiguriert werden. Der jeweils eingestellte Zustand ist durch eine Parametrieranzeige neben den DIP-Schaltern jederzeit klar erkennbar.

Siemens - Sicherheitsschaltgeräte mit Relais-Freigabekreisen

Vorteile auf einen Blick

  • Maximale Wirtschaftlichkeit durch verschiedene Parametriermöglichkeiten

  • Minimaler Zeitbedarf und hoher Bedienkomfort durch Parametrieranzeige

  • Reduzierter Lageraufwand dank großer Funktionsvielfalt der Geräte

  • Kompakte Bauform

  • Potenzialfreie sichere Ausgänge

  • Auch für Pressen- und Stanzensteuerungen geeignet

  • Einsetzbar bis zu einer Umgebungstemperatur von max. 70 °C