AS-i Standard

AS-Interface ist ein offenes, herstellerunabhängiges Bussystem. Über eine ungeschirmte 2-Draht-Leitung werden Aktuatoren und Sensoren mit der Steuerung verbunden – bei gleichzeitiger Übertragung von Daten und Energie.

Die Basis eines jeden Systems bilden der Master, ein Netzteil sowie verschiedene Standard- und auch sichere Teilnehmer (Slaves). Der Master ist für den Datenaustausch mit den Slaves durch zyklisches Polling verantwortlich. Die AS-i Netzteile versorgen die Slaves und Sensoren des Netzes mit Energie.

Auf sehr komfortable Weise lassen sich AS-Interface Netze direkt an der SIMATIC Steuerung anbinden. Hierzu stehen sogenannte CPs bzw. CMs zur Verfügung. Die Einbindung ist dabei ebenso einfach wie bei anderen Erweiterungsbaugruppen der SIMATIC Steuerungen von Siemens. Neben der Direkteinbindung kann AS-Interface über AS-i Links auch dezentral als Zubringer für übergeordnete Bus-Systeme eingesetzt werden.
     


             

Eckdaten pro AS-i Netz

Anzahl Slaves

bis 62

Anzahl E/As

bis 496 Eingänge und 496 Ausgänge

Topologie

beliebig, mischbar, keine Abschlusswiderstände

Medium

ungeschirmte Zweidrahtleitung für Daten und Energie

Leitungslänge

Standard 100 m, durch Repeater und Extension Plug erweiterbar auf 600 m

Zykluszeit

5 ms (typisch)

Datenübertragung

digital und analog (16 Bit)


Siemens als umfassender Lösungsanbieter

Als größter Systemanbieter im Bereich AS-Interface verfügt Siemens über eine umfassende Produktpalette an AS-i Slaves. Die Bandbreite reicht von einfachen und sicheren E/A-Modulen für das Feld und den Schaltschrank über Drucktaster und Signalsäulen sowie Positionsschalter mit AS-i Anschluss bis hin zu leistungsfähigen Motorstartern und Frequenzumrichtern, Softwaretools (TIA Portal) und Services.

Siemens = alles für AS-i

  • Komplette AS-i Produktpalette für busbasierte Standard- und Sicherheitstechnik aus einer Hand

  • Durchgängige Integration der AS-i Geräte von Siemens in die Programmier- und Diagnosekonzepte der SIMATIC und in das Engineering-Framework TIA Portal

  • Einbindung von ASIsafe Applikationen in die Sicherheitsprogrammierung der SIMATIC (z. B. Distributed Safety)

  • Planung, Berechnung und Verifikation der gesamten Sicherheitskette auf Basis von ASIsafe im Safety Evaluation Tool (TÜV-geprüft)

  • Einbindung unterlagerter AS-i Netze in das Prozessleitsystem PCS 7

  • Weltweite Ersatzteillogistik, Beratung und Service