TeleControl Basic – Fernwirkstationen optimal überwachen und steuern

Wirtschaftliche Datenkommunikation mit entfernten Anlagen

Beschreibung

TeleControl Server Basic empfiehlt sich für einfache Steuerungs- und Überwachungsaufgaben, für die Übertragung von Prozessdaten oder die Ferndiagnose und Fernwartung. Egal, ob die Steuerung prozesstechnischer Anlagen, der optimierte Betrieb kommunaler Einrichtungen zur Wasseraufbereitung, Energieverteilung und Verkehrsüberwachung oder Wartung und Instandhaltung: Mit dem TeleControl Basic System verwirklichen Sie einfache Anwendungen und Großprojekte mit bis zu 5.000 Teilnehmern. Die Gesamtlösung beinhaltet auch die Teleservice-Funktion. So können beispielsweise international tätige Anlagen- und Maschinenhersteller weltweit auf SIMATIC Fernwirkstationen zugreifen. Die Kommunikation erfolgt dabei über Mobilfunk oder Internet.

Details

Bei TeleControl Basic wird als Leitstellensoftware TeleControl Server Basic eingesetzt. Als OPC UA-Server verbindet er das HMI-System (z.B. WinCC, PCS 7 oder WinCC OA) mit den Fernwirkstationen. Das System unterstützt modulare Fernwirkstationen auf Basis der SIMATIC S7-1200 und die kompakte RTU3030C. Stationen auf Basis der SIMATIC S7-300 können ebenfalls mithilfe des MD720 Modems angeschlossen werden.

 

Einsatzmöglichkeiten für TeleControl Basic:

Anlagen im Wasser-, Abwasser- oder Umweltbereich

Zentral gesteuertes Gebäudemanagement

Steuerung und Überwachung von Verkehrstechnik

Wasser Abwasser Umweltbereich

Zentral gesteuertes Gebäudemanagement

Steuerung und Überwachung von Verkehrstechnik

z.B. Bewässerungsysteme, Trinkwasserversorgung

z.B. Beleuchtung, Heizung

z.B. Ampelanlagen, Tunnelprojekte, Leuchttürme

 

Überwachung von Energienetzen für Verbrauchserfassung und Kostenkontrolle

Fernüberwachung von Maschinensteuerungen
und Automatisierungs-
einrichtungen

Sonstige Anwendungs-möglichkeiten

z.B. Fernwärmenetze, Windkraftanlagen

z.B. Klimaanlagen, Getränkeautomaten

z.B. Gewächshäuser, Füllstandsmessungen bei Silos, z.B. im Bereich Food & Beverage


Vorteile

  • Skalierbar von einigen wenigen bis zu 5.000 Unterstationen

  • Nutzung von Internet und vorhandenen Mobilfunknetzen – auch unterschiedlicher Provider

  • Anbindung an Leitsysteme, z.B. WinCC über OPC-Schnittstelle

  • TeleControl Server Basic überwacht auch temporäre Mobilfunk-Verbindungen und bindet somit eine Station wie die RTU3030C, die nur zeitweise erreichbar ist, ideal an die Leitzentrale an

  • SMS-Alarmierung des Servicepersonals

  • Einfache Projektierung der modularen SIMATIC RTUs mit STEP 7 V13 SP1 im TIA Portal

  • Einfache und komfortable Projektierung der Fernwirkstationen gleichzeitig durch mehrere Anwender mit TeleControl Server Basic (Multiuserfähigkeit)

  • “Wake-Up“-Funktion für Stationen per SMS oder Anruf inkl. Authentifizierung z. B. per CLIP-Funktion

  • Gesicherter Datenverkehr zwischen der RTU und TeleControl Server Basic durch Verschlüsselungsalgorithmen

  • Integrierte Teleservice Funktion für Fernwartung und Fernprogrammierung der Fernwirkstation im laufenden Prozessbetrieb

  • Zur Erhöhung der Verfügbarkeit der Automatisierungsdaten kann der TeleControl Server Basic redundant betrieben werden