HF-Bereich: ISO 15693 Transponder

Beschreibung

Das Transponder-Programm von Siemens nach ISO 15693 Standard ist besonders vielfältig. Diese sind kompatibel zu den Systemen Simatic RF300 im ISO-Modus sowie zum neuen, besonders kompakten RFID-System Simatic RF200.

Anwendungsbereich

Hervorzuheben sind unter anderem sog. Screw-Tags (z.B. MDS D425/D428) mit bis zu 2000 byte FRAM Anwenderspeicher, die, auch automatisiert per Roboter beispielsweise auf Metall verschraubt werden. Damit identifizieren zum Beispiel führende Automobilhersteller unterschiedliche Motor- und Getriebevarianten während der Produktion.

Der mobile Datenspeicher MDS D422 lässt sich über ein Außengewinde bündig in Metall schrauben. Dadurch ist er auch im rauen Industriebetrieb vor mechanischen Einflüssen geschützt.

Klein, präzise positionierbar und maßgeschneidert für die Werkzeugcodierung nach DIN 69873 in Werkzeugwechselsystemen und -magazinen ist der MDS D421.

Die ATEX-spezifizierten ISO-Transponder D139 und D339 erfüllen höchste Anforderungen wie Temperaturen bis 220°C und hohe Chemikalienbeständigkeit - so wie sie beispielsweise im Lackierprozess in der Automobilindustrie vorkommen.

Der robuste, knopfgroße Transponder MDS D160 ist temperaturfest bis 175°C und kommt bevorzugt in Wäschelogistik und Fördersystemen für Berufskleidung zum Einsatz.