WinCC/User Archives

Verwaltung von Datensätzen

Beschreibung

Die Option WinCC/User Archives erlaubt die Nutzung von Anwenderarchiven, in denen zusammengehörige Daten in Form von Datensätzen abgelegt werden können. WinCC und seine Automatisierungspartner (z.B. eine Steuerung SIMATIC S7) können diese Datensätze beschreiben und bei Bedarf untereinander austauschen.

Nutzen

  • Ablage und Verwaltung beliebiger Anwenderdaten in Datensätzen

  • Flexible Darstellung über WinCC User Archive Control, wahlweise mit Tabellen- und Formularsicht

  • Einfache Kopplung von Datensatzfeldern an den Prozess über direkte Variablenanbindung

  • Import-/Exportfunktionen für die Weiterverarbeitung mit anderen Tools (z. B. Microsoft Excel)


Aufbau und Funktion

Ein Bediener kann zum Beispiel Parametersätze in WinCC eingeben, im Anwenderarchiv ablegen und bei Bedarf an die Automatisierungsebene weiterleiten. Umgekehrt kann ein Automatisierungssystem in einer Schicht fortlaufend Produktionsparameter erfassen und bei Schichtende an WinCC senden. Weitere Anwendungen sind beispielsweise die Erfassung von Chargendaten, die Vorgabe von Fertigungsparametern oder die Führung von Lagerhaltungsdaten.

WinCC-Anwenderarchive werden über einen eigenen Editor auf komfortable Weise erstellt und mit Daten vorbelegt. Zur Anzeige von Daten aus den Anwenderarchiven zur Laufzeit
(Runtime) dienen spezielle ActiveX-Controls, die in die Objektpalette des WinCC Graphics Designers eingebunden sind.
Diese Controls sind auch auf dem WebNavigator in einer Internetumgebung ablauffähig.
Die Kopplung von Datensätzen und Feldern aus Anwenderarchiven an den Prozess erfolgt einfach über direkte Variablenanbindung.

Abb. WinCC/User Archives Runtime Control