WinCC/ChangeControl

Rückverfolgung von Projektänderungen

Beschreibung

Die Überwachung von Projektänderungen ist sowohl mit WinCC/Audit als auch mit der kostengünstigeren Option WinCC/ChangeControl möglich. Man unterscheidet hierbei zwischen Projektänderungen, die die WinCC-Datenbank verändern, wie z.B. Änderungen des Variablenhaushalts oder Anlegen einer Benutzergruppe, und solchen, die sich auf die Änderung von Dateien beschränken, der so genannten Dokumenten-Kontrolle. Die Dokumenten-Kontrolle erstreckt sich über Prozessbilder, Skripte und Protokoll-Layouts und kundenspezifische Dokumente. Das heißt, all diese Dokumente bzw. Dateien können auf Veränderung überwacht, Zwischenversionen erstellt oder über Rollback-Funktion zurückgeholt werden. Insgesamt ist die Überwachung sehr einfach und komfortabel und übergreifend zu aktivieren. Anlagenbauer und -betreiber können hiermit schnell und komfortabel (z.B. bei Anlagenstillständen) nachvollziehen, welche Änderungen auf der Anlage stattgefunden haben. Das unterstützt die Fehleranalyse und verkürzt letztlich Anlagenstillstandszeiten.

Nutzen

  • Projektversionierung und Dokumentenkontrolle

  • Konform zu den Anforderungen der Food and Drug Administration (FDA)

  • Reduzierter Engineeringaufwand zur Erfüllung von 21 CFR Part 11 & EU 178/2002


Aufbau und Funktion

Mit Hilfe der Projektversionierung können

  • WinCC-Projekte archiviert, restauriert und gelöscht werden

  • alle WinCC-Daten inkl. der Projektdatenbank, Projektdateien (z.B. Bilder, Berichte, Skripte) und Anwenderdokumenten archiviert werden

  • und alle Aktivitäten des Projektversionierungstools aufgezeichnet werden.

SIMATIC WinCC/ChangeControl

Somit können alle Veränderungen einer Anlage von Produktionsbeginn an über die gesamte Lebensdauer erfasst und durch definierte Versionsstände dokumentiert werden.