WinCC/Calendar Scheduler und WinCC/Event Notifier

Arbeiten mit Kalenderfunktionen

Beschreibung

Die Calendar Options ergänzen WinCC um kalenderbasierte Funktionen. Ein gemeinsames Kalender-Control dient dabei zur Planung von Zeitpunkten oder Gültigkeitszeiträumen. Mit dem Calendar Scheduler lassen sich zeitgebundene Aktionen auslösen, der Event Notifier versendet Benachrichtigungen in Abhängigkeit vom Auftreten bestimmter Ereignisse im WinCC-Meldesystem.

Nutzen

  • Einfache und sichere zeitliche Planung von Ereignissen und Aktionen

  • Bedienerfreundliche Benutzeroberfläche im Stil von Microsoft Office

  • Einfache Handhabung bei der Versendung wichtigerMeldungen zu definierter Zeit per E-Mail oder SMS an definierten Personenkreis

  • Nachvollziehbarkeit sichergestellt: Ereignisse und Aktionen werden im WinCC Meldesystem protokolliert und angezeigt


Aufbau und Funktion

WinCC/Calendar Scheduler
Der Calendar Scheduler ergänzt WinCC um eine kalenderbasierte Benutzeroberfläche im Stil von Microsoft Office. Er enthält Editoren, mit denen Ereignisse und damit verbundene Aktionen konfiguriert und verwaltet werden. Die geplanten Ereignisseund Aktionen lassen sich direkt mit WinCC Variablenoder mit globalen Programm-Scripts verbinden.
Zur Steuerung des Anlagenprozesses können mehrere Kalender, Ereignisse und damit verbundene Aktionen erstellt, gefiltert, bearbeitetund verwaltet werden. So kann der Aktionen-Editor zurAusführung von Programm-Scripts genutzt werden. Der Editor unterstützt regelmäßig stattfindende Ereignisse und Unterbrechungen, z. B. bei Feiertagen oder für Wartungsarbeiten.

Mehrstufige Benutzerrechte schützen die Terminplanung vor unberechtigten Zugriffen. Das Meldesystem protokolliert jede ausgeführte Aktion und zeigt sie an. Damit ist die Nachvollziehbarkeit der entsprechenden Ereignisse sichergestellt.

WinCC/Event Notifier

Mit dem Event Notifier kann festgelegt werden, dass ausgewählte Personen in definierten Zeitfenstern über bestimmte Ereignisse benachrichtigt werden sollen. Diesen Ereignissen sind Meldungen im WinCC-Meldesystem zugeordnet. Die Kontakte als potenzielle Ziele für Benachrichtigungen können auch zur Laufzeit aus der WinCC Benutzerverwaltung übernommen werden. Die Benachrichtigungen können über E-Mail versandt oder über ein Provider-Gateway auch als SMS auf ein Mobiltelefon geleitet werden.

Werden für das selbe Zeitfenster parallel mehrere Personenkreise für die Benachrichtigung festgelegt, so lassen sich über die Vergabe unterschiedlicher Eskalationszeiten (= Verzögerungszeiten vor der Benachrichtigung) Eskalationsstufen realisieren. So wird beispielsweise Personenkreis 2 erst bzw. nur dann benachrichtigt, wenn vor Ablauf der für diesen Personenkreisp rojektierten Eskalationszeit niemand "vor Ort" oder von den vorher benachrichtigten Personen reagiert hat. Wurde auf das auslösende Ereignis reagiert, so erhalten abschließend alle dazu Benachrichtigten darüber eine Quittierung.

Das Calendar Control wird im Graphics Designer konfiguriert und kann mit allen WinCC Standardmechanismen wie Variablenanbindung,VBS, C, Direkt-Verbindungen oder Dynamic Dialogen in WinCC dynamisiert werden.

Securityhinweis

Für den sicheren Betrieb einer Anlage oder Maschine ist es darüber hinaus notwendig, geeignete Schutzmaßnahmen (z.B. Zellenschutzkonzept) zu ergreifen und die Automatisierungs- und Antriebskomponenten in ein ganzheitliches Industrial Security-Konzept der gesamten Anlage oder Maschine zu integrieren, das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Dabei sind auch eingesetzte Produkte von anderen Herstellern zu berücksichtigen. Weitergehende Informationen finden Sie unter: http://www.siemens.com/industrialsecurity