PM-CONTROL

Rezept- / Produktdatenverwaltung, Auftragssteuerung

Beschreibung

In verschiedensten Branchen werden Herstellvorschriften, Rezepturen oder Parameterdatensätze als Sollvorgaben für die Produktion benötigt und müssen in einer leistungsfähigen Datenbank verwaltet, auf Änderungen überwacht und übersichtlich dargestellt werden. Aus diesen Vorgaben entstehen Produktionsaufträge, mit denen die Reihenfolge in der Produktion planbar gemacht wird.
Mit PM-CONTROL steht eine flexible Parametersteuerung zur Verfügung, deren Bedienoberfläche sich nahtlos in die WinCC Bedienoberfläche integrieren lässt. Sollwerte können zu WinCC, PCS7, WinCC flexible, WinCC V11/12 und auch via OPC/DA übertragen werden, selbst wenn ein Rezept Sollwerte für mehrere dieser Ziele in Kombination  enthält.

Funktionen

Das Aufzeichnen von Rezeptänderungen in einem Audit Trail und die Unterstützung elektronischer Signaturen machen PM-CONTROL zum idealen Werkzeug in der regulierten Industrie
Die integrierte, zentrale Engineering- Bibliothek PM-LIBRARY erlaubt den Austausch und die Wiederverwendung fertiger Konfigurationen.
Die aktuellsten Erweiterungen wie z.B. die grafische Plantafel zur Auftragsanzeige, die regelbasierte Prüfung und Berechnung von Rezeptparametern sowie die Möglichkeit zum Erstellen eines komplett eigenen Rezepteditors verfolgen konsequent den Trend zu mehr Bedienkomfort, Übersicht und Flexibilität:

Grafische Plantafel zur Auftragsanzeige:

  • Die als Control auf einfachste Weise in Bedienbilder integrierbare grafische Plantafel zeigt auf einen Blick die voraussichtlichen Laufzeiten aller geplanten Aufträge über die anzusteuernden Produktionseinheiten an.

  • Der zu betrachtende Zeitraum lässt sich aus dem umgebenden Prozessbild anpassen, so dass immer der planungsrelevante Zeitraum angezeigt wird; Unabhängig davon, ob dies ein Tag, eine Woche, ein Monat oder auch nur die nächste Stunde ist.

Regelbasierte Prüfung und Berechnung von Rezeptparametern:

  • Mit zunehmender Anzahl von Parametern innerhalb eines Rezepts lassen sich Vorgabewerte nicht mehr durch Wertebereiche allein sinnvoll eingrenzen. Vielfach kann es erforderlich sein, dass z.B. mehrere Parameter in Beziehung zueinander stehen und daher in Kombination überprüft werden müssen. PM-CONTROL erlaubt die Definition sog. Prüfregeln, mit denen sich z.B. überwachen lässt ob die Summe aus mehreren Komponenten einen gewissen Grenzwert nicht übersteigt.

  • Parameterwerte lassen sich in Abhängigkeit aktueller Prozessgrößen berechnen um z.B. Schwankungen in den Eigenschaften der verwendeten Rohstoffe zu kompensieren. Auch Einflüsse innerhalb der Produktion, wie z.B. die Abnutzung von Werkzeugen, können dadurch bereits in die Rezepterstellung einbezogen werden.

Möglichkeit zur Erstellung eigener Editoren:

  • In vielen Anwendungsfällen kann es erforderlich sein, die Darstellung bei der Erstellung von Parametersätzen so zu gestalten, dass anstelle einer tabellarischen Parameterliste ein direktes Abbild der Maschine entsteht.

  • PM-CONTROL erlaubt durch das Anbieten einer Schnittstelle die Erstellung eigener Editoren zur Rezepterstellung mit WinCC Standardmitteln, so dass sich die Benutzeroberfläche in den Prozessbildern nahezu beliebig anpassen lässt.


Anbieterkontakt

Adresse

Siemens AG

WinCC Competence Center Mannheim

Dynamostr. 4

68165 Mannheim

Telefon

+49-621-456-3269

Fax

+49-621-456-3334

E-mail

WinCCAddon.automation@siemens.com

Internet

http://www.siemens.com/process-management