Kundenspezifische HMI Software

HMI Remote Operate Software

Häufig werden an einer Maschine oder in einem Anlagenbereich mehrere Bedieneinheiten mit gleicher Funktionalität benötigt. Diese Bedieneinheiten sind nicht immer besetzt, bzw. werden eventuell nur von einer Person betreut. In solchen Fällen ist es nicht notwendig, dass alle Bedieneinheiten mit der gleichen Hardware und Software ausgestattet sind. Durch Einsatz von Remote Operate kann man hier deutlich Kosten einsparen, da nur auf einem Bedienplatz eine leistungsfähige Hardware und die Software benötigt werden. Die anderen Bedienplätze benötigen nur die Remote Operate Client Software und können dann über Remote-Zugriff die Software auf dem Server-PC nutzen. Dies funktioniert auch, wenn auf dem Server-PC nur eine Windows XP oder Windows XP embedded Lizenz genutzt wird.

Die HMI Remote Operate Software ist eine industrielle Fernbedienung auf Basis Ethernet. Die Software (Server) bietet die Erstellung eines Mehrplatz-Systems mit Panel PCs.
Diese bis zu 6 Bedienplätze (Slaves) auf Basis Thin Clients mit MP 377 und PC477-OEM, mit identischem Bild zum Server können gleich mehreren Servern zugeordnet werden.

KNX / EIB2S7 - Verbindung zwischen SIMATIC S7 und Gebäudeautomatisierungssystemen

Bedingt durch ein steigendes Energiebewusstsein und erhöhte Anforderungen an Komfort, Behaglichkeit und Sicherheit sind in den letzten Jahren weitgehende Anforderungen an die Automatisierung von Gebäuden entstanden.

Zur Realisierung entsprechender Anlagen werden Bussysteme der Gebäudetechnik, z. B. KNX/EIB, und eine Vielzahl dafür zur Verfügung stehende Komponenten herangezogen.
Während für die lokale Automatisierung Controller für die Raumebene verfügbar sind, wird bei komplexer übergeordneter Automatisierung auf bewährte Industriekomponenten zurückgegriffen, z. B. auf SIMATIC.

Die Kommunikation zwischen den Automatisierungsebenen erfolgt über Ethernet, wobei spezielle KNXnet/IP-Interfaces zum Einsatz gelangen

Das Softwarepaket KNX/EIB2S7 stellt Bausteine für die Kommunikation zwischen SIMATIC S7 und Komponenten einer Gebäudeautomatisierung zur Verfügung. Damit können Telegramme des KNX-Busses in einer SIMATIC Steuerung verarbeitet werden.

Kundenspezifische SW-Abfüllung

Die Abfüllung von Kunden-Images erfolgt bereits im Werk.
Sie beinhaltet u.a. auch die Generierung von Betriebssystemen

  • z.B. für Windows XP Embedded

  • und das Echtzeit-Betriebssystem RMOS3 von Siemens

  • für die kundenspezifische LINUX-Abfüllung

Integration und Installation von Treiber Software und Imageabfüllung

  • für z.B zusätzlich gesteckte Karten, Controller und Speichermedien

  • für komplette einschaltfertige Systeme