Stoffdaten

Close share layer

Share this page on...

 

Kontakt:

Volker Westphal 

Senior Account Manager

Tel.:  49 (69) 797-84530

 westphal.volker@siemens.com

Thermophysikalische Stoffdaten

Basis der Prozessauslegung

Simulationen von chemischen Anlagen im Rahmen von Neubau-, Revamp- oder Debottleneckingvorhaben benötigen für die wirklichkeitsgetreue Darstellung des Systemverhaltens präzise Informationen über die thermodynamischen und sicherheitstechnischen Eigenschaften der eingesetzten Reinstoffe und Stoffgemische – die Stoffdaten.

Wir ermitteln für Sie erforderlichen Kenngrößen gemäß des Stands der Technik. In unseren Laboratorien stehen eine Reihe von Messmethoden zur Verfügung, um Reinstoffdampfdrücke und Dampf-Flüssig-Gleichgewichte sowie Gaslöslichkeiten experimentell zu bestimmen. Wir beraten Sie gerne, welche Methode für Ihr Stoffsystem am besten geeignet ist.

Weitere Größen wie Dichten, Viskositäten, Wärmeleitfähigkeiten, spezifische Wärmekapazitäten und Oberflächen- bzw. Grenzflächenspannung oder Stoffdaten, welche im Rahmen von REACH erforderlich sind, können Sie bei uns ermitteln lassen.

Siemens EC unterhält eine eigene Stoffdatenbank, in die Daten der Hoechster Stoffdatenbank, Daten aus kommerziellen Stoffdatenbanken und eigenen Stoffdatenmessungen einfließen. Alle Stoffdaten in der Datenbank werden auf Plausibilität geprüft, bewertet und dienen so als verlässliche Grundlage jeder Prozessauslegung.