Beratung Hazop

Close share layer

Share this page on...

 

Kontakt:

Dr. Jürgen Hess 

Senior Account Manager

Tel.:  49 (69) 797-84631

 hess@siemens.com

Sicherheitstechnische Betrachtungen

- zum sicheren Anlagebetrieb

Für die Durchführung sicherheitstechnischer Betrachtungen gibt es verschiedene Methoden:

Die bei ICI entwickelte HAZOP – HAZard and OPerability study wird in der IEC 61882 (HAZOP studies – Application guide) beschrieben. In Deutschland ist sie als PAAG-Verfahren der Berufsgenossenschaft RCI bekannt (Prognose der Abweichung, Auffinden der Ursache, Abschätzen der Auswirkungen, Gegenmaßnahmen).

Die Hoechster Gefahrenanalyse (Sicherheitsgespräch) legt den Schwerpunkt auf die Anlagensicherheit. Sie beinhaltet Elemente von Checklistenverfahren, Ausfalleffektanalyse und PAAG. Beschrieben wird sie in den Praxishilfen zur Anwendung der TRGS 300 von 1994.

Das generelle Vorgehen ist bei allen genannten Methoden gleich:

  • Zusammenstellung / Ermittlung aller verfügbaren Vorinformationen / Basisdaten

  • Umschreibung / Abgrenzung des Systems

  • Abgrenzung sicherer Prozessbedingungen

  • Risikoanalyse

  • Maßnahmenempfehlung / -planung

  • Beurteilung des verbleibenden Risikos

Wir unterstützen Sie mit einem Sicherheitsgespräch oder einer HAZOP bei:

  • Anlagenplanung / -errichtung

  • Anlagenänderungen (Stoffe, Verfahren, Apparate, Betriebsbedingungen, Rohstoffe etc.)

  • Änderungen an Versorgungseinheiten (z.B. Abluftsystem, Energieversorgung)

  • Einarbeitung neuer Erkenntnisse

  • Reaktion auf Schadensfälle

  • Forderungen Dritter (Gutachter, Behörde)

  • Update / Fortschreibung