Fehlersichere Peripheriebaugruppen

Die  fehlersicheren Baugruppen der ET 200iSP erfüllen die hohen Sicherheitsanforderungen nach den relevanten Normen wie IEC 61508 bis SIL 3 bzw. PLe. Applikationen wie z. B. Emergency Shut Down oder Kessel- und Boilerschutz können ohne den Einsatz von Ex-Barrieren realisiert werden. Somit kann auch auf die zusätzliche SIL-Berechnung der vorher notwendigen Ex-Barrieren verzichten werden.
Selbstverständlich können nach dem Safety Integrated Prinzip die fehlersicheren Module in bereits vorhandene ET 200iSP schnell und einfach integriert werden.

SIMATIC ET 200iSP with failsafe I/O Modules

Engineering:
Für fehlersichere Anwendungen stehen im Step 7-Optionspaket Distributed Safety oder F-Systems vorgefertigte, TÜV-zertifizierte Bibliotheksbausteine zur Verfügung.

Kommunikation:
Die ET 200iSP kommuniziert mit einer zugeordneten CPU über den eigensicheren PROFIBUS. Dabei erfolgt die Kommunikation der fehlersicheren Signale mittels PROFIsafe über dieselbe Leitung wie für die Standardkommunikation

Produktüberblick

Die folgenden drei Baugruppen sind lieferbar:

  • Sicherheitsgerichtetes, digitales Modul 8 F-DI Ex NAMUR 
     8 Kanäle, Bis zu SIL 3, PLe, Pulse Stretching, 1oo2 auf Baugruppe möglich; FW-Update über Netz

  • Sicherheitsgerichtetes, digitales Modul 4 F-DO Ex 17,4V/40mA
    4 Kanäle, Bis zu SIL 3, PLe, Parallelschaltung von Ausgängen, Energize To Trip [ETT] Diagnose, Last valid value; FW-Update über Netz

  • Sicherheitsgerichtetes, analoges HART-Modul 4 F-AI Ex HART
    4 Kanäle; Bis zu SIL 3, PLe, HART KommunikationV7.0; FW-Update über Netz