Vollmodularer Anschluss


Der vollmodulare Anschluss setzt sich in einem Baukastenprinzip aus modifizierten Frontsteckern, sogenannte Frontsteckmodulen, für den Anschluss an die digitalen E/A-Baugruppen der SIMATIC S7-1500 und ET 200MP, vorkonfektionierten Verbindungsleitungen unterschiedlicher Länge sowie Anschlussmodulen zusammen. Je nach Anwendung lassen sich die Komponenten passend zusammenstellen und durch einfache Steckverbindungen zusammenfügen. Die Anschlussmodule ersetzen herkömmliche Reihenklemmen und bilden somit die Schnittstelle zu Sensoren und Aktoren. Neben Ausführungen mit Schraub- oder Klemmtechnik stehen auch Varianten mit LED-Signalisierung sowie Signalanpassung, etwa von AC 230 V auf DC 24 V, zur Verfügung.


Und so einfach funktioniert das!



Die Vorteile auf einem Blick:

  • Gesicherte Systemkonformität mit der SIMATIC S7-1500 und ET 200MP

  • Reduzierung des Verkabelungsaufwands

  • Schneller Anschluss der Sensoren und Aktoren aus dem Feld

  • Baukastensystem mit geringem Montageaufwand

  • Keine Verwechslung von Einzeladern

  • Reduzierung von Inbetriebnahme-, Prüf und Servicezeiten

  • Anschlussmodule ersetzen Reihenklemmen und bieten zusätzlich die Signalisierung der digitalen Ein-/Ausgänge über LED und Spannungsanpassungen, z.B. von AC 230 V auf
    DC 24 V


Hier finden Sie weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten über die einzelnen Komponenten des vollmodularen Anschlusses von SIMATIC TOP connect.

Frontsteckmodule

Verbindungsleitungen

Anschlussmodule